Wir freuen uns bekanntzugeben, dass das Wissenschaftsdossier, das im Rahmen des EU-Wiederzulassungsverfahrens für Glyphosat eingereicht wurde, nun auch öffentlich verfügbar ist. Damit macht die Glyphosate Renewal Group das regulatorische Verfahren besser nachvollziehbar und setzt ihre Transparenzbestrebungen weiter in die Tat um. Mehr über unser Bekenntnis zur Transparenz erfahren Sie hier.

Auf dieser Webseite gibt die Glyphosate Renewal Group uneingeschränkten Zugriff auf die verschiedenen Teile des umfangreichen Wissenschaftsdossiers, das der Bewertungsgruppe für Glyphosat (AGG)* am 8. Juni 2020 vorgelegt wurde und beweist, dass Glyphosat bei ordnungsgemäßer Nutzung kein Risiko für die menschliche Gesundheit und die Umwelt darstellt.

Darüber hinaus hat die Glyphosate Renewal Group bereits das Wissenschaftsdossier 2012 aus dem damaligen Wiederzulassungsverfahren sowie alle offiziellen Dokumente für das regulatorische Verfahren 2020 veröffentlicht. Dazu gehören der Antrag, die Protokolle der Beratungsgespräche und die Korrespondenz mit den AGG-Behörden.

Die AGG wird nun das komplette Dossier wissenschaftsbasiert bewerten und einen Bericht zur Bewertung der Wiederzulassung (RAR) ausarbeiten, der ihre Schlussfolgerungen zur Sicherheit von Glyphosat bei ordnungsgemäßer Nutzung für die menschliche Gesundheit und die Umwelt enthält. Dieser Bericht soll vor Juli 2021 veröffentlicht werden.

Was enthält das Wissenschaftsdossier 2020?

Das Dossier, das der AGG am 8. Juni vorgelegt wurde, umfasst wissenschaftliche Nachweise für die Sicherheit von Glyphosat:

  • Studienberichte: Das Dossier 2020 umfasst rund 1.500 wissenschaftliche Studien; rund 100 dieser Studien sind neu. Interessierte können Kopien der Berichte per Online-Formular bestellen (hier klicken). Wenn Sie alle Studienberichte wünschen, kontaktieren Sie uns bitte. Gemäß geltendem Recht und im Sinne des Datenschutzes werden sämtliche personenbezogenen Informationen und Angaben zu Versuchseinrichtungen aus den Unterlagen entfernt.
  • Zusammenfassungen der Studien: Diese Dokumente enthalten Angaben zu Testaufbau, -durchführung und -ergebnis, Gute Laborpraxis (GLP), Gleichungen und Erläuterungen aus Richtlinien, Software-Outputs, Berichte über Methodenvalidierung, Zertifikate und Datentabellen. Die Zusammenfassungen finden Sie hier.
  • Öffentlich zugängliche Literatur: Diese umfasst etwa 12.000 geprüfte Fachartikel aus den letzten zehn Jahren über Glyphosat und seine relevanten Metaboliten. Da diese Studien nicht von der Glyphosate Renewal Group oder ihren Mitgliedern durchgeführt wurden, können wir hier nur eine Auflistung bereitstellen. Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir sie jedoch nicht veröffentlichen. Die öffentlich zugängliche Literatur finden Sie hier.



*Die AGG setzt sich aus den Regulierungsbehörden Frankreichs, Ungarns, der Niederlande und Schwedens zusammen, die gemeinsam als Berichterstatter für das Glyphosat-Dossier fungieren.

Klicken Sie hier, um das Bild anzuzeigen.